Navigation und Service

News aus der Klasse 3b

  • März 2024

Harry der Froschkönig zu Besuch in der Mediothek

Alle Drittklässler der Anne-Frank-Schule sind am 11. März gemeinsam zur Bücherei gelaufen, um dort das Theaterstück „Harry der Froschkönig“ anzuschauen. Das Theaterstück war sehr sehr lustig und schön. Es war umringt von vielen anderen bekannten Märchen, z. B. Dornröschen, Prinzessin auf der Erbse und Rapunzel. Die Schauspielerin Kathi und die Handpuppe Harry der Frosch haben viele Späße gemacht. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht zuzuschauen.

Von Marie, Bella und Lina

Froschkönig

Froschkönig 1

  • Juni 2023

Streuobstwiesenprojekt der Klassen 2

Die zweiten Klassen der Anne-Frank-Schule Dusslingen nehmen seit November 2022 am Streuobstwiesenprojekt des Landkreises Tübingen teil. Das Projekt wird  von der KSK Tübingen und dem Landkreis Tübingen finanziell unterstützt. Vielen Dank!

Der Unterricht findet auf einer Streuobstwiese statt und wird von ausgebildeten Streuobstpädagogen durchgeführt. Hauptbestandteil des „Streuobst- Unterrichts“ sind Erkundungen von Streuobstwiesen in all ihren Facetten und zu allen Jahreszeiten für die Dauer eines ganzen Kalenderjahres.

Ebenfalls ein Dankeschön geht an den Förderverein der AFS, an Frau Staigl, unsere Schulsozialarbeiterin sowie den Schwäbischen Albverein – Ortsgruppe Dusslingen.

Verschiedene Kinder der zweiten Klassen haben über die abwechslungsreichen Vormittage Berichte geschrieben:

Teil 1: Baumpflanzaktion vom 22.11./24.11.22

Wir sind zu einer Streuobstwiese gelaufen. Dann wurden wir erst einmal von Herrn Schneider begrüßt. Er erklärte viel über den Apfelbaum. Zusammen haben wir ein großes und tiefes Loch gegraben. In das Loch haben wir den Apfelbaum gepflanzt. Der Baum bekam noch Wasser und dann sind wir klatschnass zurück gelaufen zur Schule. Alles war matschig. Aber es war trotzdem toll!

Teil 2: Die Apfelblüte am 2./3.05.23

An diesem Vormittag haben wir eine Apfelblüte auseinandergeschnitten und uns die Teile der Blüte genau angeschaut. Das war interessant. Und ich weiß jetzt den Unterschied zwischen einem Apfel- und einem Birnenbaum. Ein bisschen kalt war es auch, aber wir haben auch noch Rennspiele gespielt, dann war mir wieder warm.

Teil 3: Blumen auf der Streuobstwiese am 23./24.05.23
Wir waren heute wieder beim Kirchholzhäusle. Dort hat uns Herr Schneider verschiedene Wiesen gezeigt und wir sollten die schönste Wiese raussuchen.
Meine Gruppe hat die schönste Blumenwiese gefunden. Dann haben wir noch verschiedene Blumen gesucht und sie im Klassenzimmer aufgestellt. Jetzt weiß ich wie Wiesensalbei aussieht :-)

Teil 4: Tiere auf der Streuobstwiese am 13./14.06.23

Heute waren wir zum vierten Mal in diesem Schuljahr rund um das Kirchholzhäusle unterwegs. Das Thema an diesem Tag war: "Tiere auf der Streuobstwiese".
Wir haben interessante Tiere gesehen und geschaut wie sie heißen. Und ich habe gelernt: Spinnen haben 8 Beine und Insekten 6 Beine. Besonders toll fand ich die Baby-Grashüpfer.

Vielen lieben Dank

an Herrn Schneider - unseren Streuobstwiesen-Experten – für die tollen und lehrreichen Vormittage! Die Kinder freuen sich schon sehr auf die Fortführung und gleichzeitig den Abschluss des Projekts im Herbst! Dann steht nämlich die Apfelernte auf dem Plan.

Die Klassenlehrerinnen der Klassen 2

  • Juni 2023

Abschluss-Ausflug der zweiten Klassen zum Listhof am 22.6.23

Früh morgens ging es schon los - an der Bushaltestelle am Hindenburgplatz holte uns der Bus ab und wir fuhren nach Reutlingen zum Listhof.
Für viele Kinder war es die erste Fahrt im Reisebus und dementsprechend aufgeregt setzten sich alle in den Bus. Anschnallen war natürlich Pflicht und dank unseres netten Busfahrers waren wir schnell vor Ort.
Dort erkundeten wir erst einmal das Gelände, die Temperaturen waren schon relativ hoch, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch.
Anschließend hatten wir eine interessante zweistündige Führung durch das Gelände.
Im Anschluss daran konnte aufgrund der Wald-Brandgefahr leider nicht gegrillt werden, aber das Vesper schmeckte den Kindern prima.
Nachdem alle sich gestärkt hatten, bot der Wasserspielplatz eine willkommene Abkühlung.
Die Zeit beim Spielen verging wie im Flug und schon stand der Bus zur Rückfahrt bereit.
An den strahlende Gesichtern im zum Glück klimatisierten Bus konnte man erkennen, dass dieser Ausflug ein voller Erfolg war.
Wir wünschen allen Zweitklässlern tolle letzte Schulwochen in der zweiten Klasse und alles Gute für Klasse 3!

Frau Rostan, Frau Müller, Frau Zürn und Frau Leukart


Vielen lieben Dank auch noch einmal an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung!

  • Mai 2023

Stadtlauf in Mössingen am 23.05.2023

Am 13. Mai fand der Stadtlauf in Mössingen statt und 17 von 21 Kindern der Klasse 2c nahmen am 4x480m Staffellauf teil. Im Sportunterricht trainierten wir das Übergeben des Staffelstabes und unsere Ausdauer. Dabei umrundeten wir die Anne-Frank Schule viele Male und wurden immer schneller und besser.

Dann endlich der große Tag – hier einige Schülerberichte:

Am Samstag war der Stadtlauf und ich war aufgeregt! Am Rand haben wir gewartet. Und dann waren wir endlich dran! Wir sind superschnell gerannt und haben Nudeln und ein T-Shirt bekommen.

Meine Mama, mein Papa und meine Schwester haben zugeschaut. Am Anfang war ich hinten, aber ich habe noch andere überholt. Wir waren das Team 94. Und wir haben den 3. Platz gemacht und haben daher eine Bronzemedaille bekommen :-)

Vielen Dank noch einmal an alle Elternhelfer und an die Drittklässler, die unser Team verstärkt haben!

Und Gratulation an alle Kinder – das habt ihr super gemacht!!   :-)

Frau Zürn und Frau Leukart

  • April 2023

Unser Leseabend

Am Freitag, den 21.04.23 habe ich mit meiner Klasse einen Leseabend gemacht. Wie haben leckere Pizza
gebacken, ein Klassenfoto gemacht und auf dem Schulgelände herumgetollt. Anschließend haben wir gelesen
und uns dann über das Nachtischbuffet hergemacht. Am Ende sind wir noch durch das Schulhaus geschlichen
und haben uns gegenseitig erschreckt. Der Abend hat mir sehr gut gefallen. Das waren dreieinhalb Stunden,
die ich nie vergessen werde.
Geschrieben von Johanna und Samuel

  • Oktober 2022

Peter und der Wolf – Ein musikalisches Märchen nach Sergei Prokofjew

Nachdem wir bei Frau Leukart im Musikunterricht schon viel Interessantes über das
Märchen „Peter und der Wolf“ erfahren haben, durften wir uns zum Abschluss des Themas
noch eine ganz besondere Version von „Peter und der Wolf“ im LTT anschauen.
Am 06.10.22 ging es für uns und einen Teil der Klasse 2b mit dem Zug nach Tübingen. Da
wir noch etwas Zeit vor der Aufführung hatten, konnten wir noch eine Vesper- und
Spielpause auf dem nahegelegenen Spielplatz machen. Frisch gestärkt ging es dann weiter
ins LTT. Dort war es ganz schön voll, denn auch Klassen aus anderen Schulen wollten sich
die Aufführung nicht entgehen lassen.
Als es endlich losging, waren wir erst einmal verwundert, dass das ganze Theaterstück von
nur drei Personen gespielt wurde. Aber das haben sie wirklich toll gemacht. Es war
spannend, lustig und auch ein bisschen traurig.
Nach der Aufführung durften wir dann noch einmal ein bisschen auf den Spielplatz bis es
wieder mit dem Zug zurück nach Dußlingen ging. Es war ein richtig toller Vormittag. Einige
Kinder schmiedeten sogar schon Pläne für den nächsten LTT-Besuch mit ihren Eltern :-)
Ein großes Dankeschön möchten wir dem Förderkreis aussprechen, der unseren
Theaterausflug mitfinanziert hat.

  • September/Oktober 2022

Projekt "Kinder stark machen" an der Anne-Frank-Schule

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres 2022/23 startete das Projekt "Kinder stark machen" in den Klassen 2a und 2c an der Anne-Frank Schule.
Dieses Präventionsprojekt gegen Gewalt und Missbrauch wurde von der Sophienpflege Tübingen entwickelt und durchgeführt.

Für wen ist "Kinder stark machen"?
"Kinder stark machen" ist ein Selbstbehauptungstraining in fünf aufeinander aufbauenden Modulen für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.

Was ist das Ziel von "Kinder stark machen"?
Die Kinder erlernen Handlungsstrategien, die sie vor einem möglichen Missbrauch schützen. Das Training vermittelt diese Handlungsstrategien angstfrei und auf spielerische Art, ohne dabei den kindlichen Forschungsdrang zu hemmen.

Wie und wo fand "Kinder stark machen" statt?
Das Training fand abwechselnd für die halbe Klasse als kompakte Projektphase von jeweils 60 Minuten pro Woche statt. 
Zur Durchführung kam eine qualifizierte pädagogische Fachkraft der Sophienpflege in die Schule
Begleitet wurde das Training von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Staigl, einer Lehrkraft oder unserer pädagogischen Assistentin Frau Fialho als vertraute Bezugsperson. Die Eltern wurden über einen Elternabend, durch Infobriefe und über die Hausaufgaben ihrer Kinder zu jeder Einheit in das Training eingebunden.

Zum Projekt:
Alle Kinder nahmen sehr motiviert und interessiert am Projekt teil. Der Stoffdino, der als Begleiter durch das Projekt führte, war sehr beliebt - er erzählte immer wieder Geschichten, die er erlebt hatte, welche die Kinder zum Erzählen und Diskutieren anregten. Die aktiven und spielerischen Phasen waren besonders beliebt bei den Kindern. Dort lernten sie das Ausdrücken von Gefühlen sowie das laute und deutliche "Nein-Sagen".

Ein sehr sinnvolles und gut organisiertes Projekt mit sehr engagierten Projektleiterinnen - wir haben viel gelernt!
Ein großes Dankeschön an die beiden Projektleiterinnen sowie an Frau Staigl
von den Kindern der Klassen 2a und 2c sowie den Klassenlehrerinnen!

  • Juni 2022

Lerngang zum Abfall-Erlebnispfad Dusslingen am 21.06.2022

Als Einstieg in das Thema „Abfallvermeidung und Abfallsortierung“ waren wir auf dem Abfall-Erlebnispfad in Dusslingen. Nach einem halbstündigen Spaziergang wurden wir dort bereits erwartet. Herr Dittbrenner zeigte uns die Müllwagen-Waage und wir durften uns auch wiegen – ca. 900 kg – 20 Schüler und 3 Begleitpersonen – brachten wir auf die Waage. Außerdem erklärte er uns die Wichtigkeit der Mülltrennung und der Wiederverwertung. Er zeigte uns die Restmüllhalle, in der viele Kinder die Nase zuhalten mussten. Außerdem die verschiedenen Mülltonnen, verschiedenes Altglas und die Sortierung von Holz. Spannend war es zu beobachten, wie der Bagger das Holz zerkleinerte.

Der 2. Teil des Vormittages fand auf dem Abfallerlebnispfad statt. Dazu mussten wir erst einmal die Hälfte des ehemaligen Müllberges erklimmen. Anschließend wurde in Gruppenarbeit die unterschiedlichen Stationen durchlaufen. Dabei hatten alle viel Spaß und haben viel dazu gelernt.

Die letzte Stunde wurde dem Barfußpfad gewidmet. Alle waren motiviert dabei und liefen über Plastikflaschen, Korken, Glasscherben,…. und durch einen Teich.

Am Ende durften alle noch ihre Füße waschen und dann traten wir den Heimweg an. Die Sonne und die dadurch gestiegenen Temperaturen erschwerten uns den Heimweg etwas, aber wir kamen zufrieden und ausgepowert an der Schule an.

Vielen Dank an Herrn Dittbrenner für die tolle Führung und ein herzliches Dankeschön an die Eltern, die uns begleitet haben.

  • Mai 2022

Teilnahme der Klasse 1c am dezentralen „Mössinger Stadtlaufs 2022"

Im Rahmen des Sportunterrichts trainierte die gesamte Klasse bereits eifrig die 400-Meter-Runden rund um das Schulhaus und die Sporthalle um beim Spendenlauf eine gute Ausdauerleistung zu zeigen und möglichst viele Spendengelder zu erlaufen. Hierbei zeigten die Kinder tolle Leistungen und freuten sich über die Beiträge ihrer Sponsoren (vielen Dank hierfür!).

Da der Grundstein für die Ausdauer nun gelegt war, fiel die eine 400-Meter-Runde den meisten nicht schwer, allerdings ging es hierbei nicht nur um die  Ausdauer, sondern hauptsächlich um Schnelligkeit. Gemeinsam mit der Klasse 4c gaben sie alles und erreichten tolle Zeiten! Zur Belohnung erhielten alle ein T-Shirt (siehe Foto), eine Urkunde sowie eine Packung Rossberg Nudeln. Sichtlich stolz trugen die Kinder ihre T-Shirts - ein tolles Gemeinschaftserlebnis!

  • April 2022

In der Osterbäckerei

Als wir am Freitag vor den Osterferien ins Klassenzimmer kamen, waren wir alle etwas verwundert, denn dort sah es ein kleines bisschen wie in einer Backstube aus. Natürlich wollten wir sofort wissen, was das zu bedeuten hatte. Frau Zürn erklärte uns dann, dass wir heute, passend zu unserem Buchstaben der Woche „H“, leckere Häschen backen werden. Wir freuten uns riesig und konnten es kaum abwarten, bis wir endlich an der Reihe waren. Zum Glück sitzen wir momentan an Gruppentischen, sodass die Einteilung ganz schnell ging. Nach dem Händewaschen kam jede Gruppe einzeln zu Frau Zürn an den „Backtisch“. Dort bekam jedes Kind einen kleinen Teigklumpen, den wir zuerst etwas durchkneten mussten. Anschließend trennten wir einen kleinen Teil des Teiges ab und formten daraus eine kleine Kugel. Diese sollte später das Hasenschwänzchen werden. Aus dem restlichen Teig rollten wir eine lange „Wurst“. Das war gar nicht so einfach. Doch besonders schwierig wurde es beim Häschenformen. Die Ergebnisse konnten sich aber alle sehen lassen. Am Ende durfte jede/r sein Häschen noch mit Hagelzucker verzieren. Als die Häschen dann im Backofen waren, duftete das ganze Treppenhaus ganz herrlich und unsere Vorfreude auf sie wuchs von Minute zu Minute. Einige Häschen schafften es daher leider auch nicht ganz bis nach Hause ;-)

  • Oktober 2021

Ausflug der Klasse 1c zum Kinderbauernhof nach Gomaringen

Am 1. Oktober starteten wir,  21 fröhliche Kinder (leider waren einige Kinder krank), mit 3 Begleitpersonen bei herbstlichen 4 Grad in Richtung Gomaringen. Zuvor hatten wir uns noch getestet, doch dann ging es endlich los!

Zuerst mussten wir den Anstieg am Eichenbuckel meistern, doch das gelang uns allen mühelos. Motiviert ging es weiter, am Ortsschild vorbei, bis zur großen Kreuzung in Gomaringen. Dort mussten wir uns große Mühe geben, dass alle, trotz kurzer Grünphasen an den Fußgängerampeln, rechtzeitig über die Straße kamen. Als das Ziel nach 3 km Fußweg erreicht war, waren alle froh. Mittlerweile lachte auch die Sonne. Zuerst mussten wir uns stärken, dann wurden wir in 3 Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe durfte alle Tiere auf dem Hof kennenlernen, füttern und streicheln. Insgesamt gab es 10! verschiedene Tierarten: Hund, Katze, Schweine, Gänse, Kühe, Ziegen, Hasen, Hühner, Laufenten

 und Pferde. Am Ende durfte jedes Kind noch die Pferde striegeln und anschließend auf dem Rücken eines Pferdes liegen oder sitzen.

Bevor wir uns gut gelaunt verabschiedeten durften wir noch die Spielgeräte und Holzpferde ausprobieren, einige von uns mussten sich auch noch für den Rückweg stärken. Gegen 12 Uhr traten wir nach einem Vormittag voller Erlebnisse den Heimweg an. Zügigen Schrittes ging es zurück Richtung Dusslingen. Nach kurzer Trinkpause am Ortsbeginn mussten unsere Beine zum Glück nur noch bergab laufen und so kamen wir pünktlich um 13 Uhr wieder an der Anne-Frank-Schule an. Ein erlebnisreicher und interessanter Vormittag, der viel zum besseren Kennenlernen beigetragen hat, ging zu Ende.

Vielen Dank von der Klasse 1c sowie von Frau Zürn und Frau Leukart an das Team vom Kinderbauernhof in Gomaringen – es war ein toller Tag!!

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK