Navigation und Service

News aus der Klasse 3c

  • März 2024

Harry der Froschkönig zu Besuch in der Mediothek

Alle Drittklässler der Anne-Frank-Schule sind am 11. März gemeinsam zur Bücherei gelaufen, um dort das Theaterstück „Harry der Froschkönig“ anzuschauen. Das Theaterstück war sehr sehr lustig und schön. Es war umringt von vielen anderen bekannten Märchen, z. B. Dornröschen, Prinzessin auf der Erbse und Rapunzel. Die Schauspielerin Kathi und die Handpuppe Harry der Frosch haben viele Späße gemacht. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht zuzuschauen.

 Von Marie, Bella und Lina

Froschkönig

Froschkönig 1

  • Juni 2023

Streuobstwiesenprojekt der Klassen 2

Die zweiten Klassen der Anne-Frank-Schule Dusslingen nehmen seit November 2022 am Streuobstwiesenprojekt des Landkreises Tübingen teil. Das Projekt wird  von der KSK Tübingen und dem Landkreis Tübingen finanziell unterstützt. Vielen Dank!

Der Unterricht findet auf einer Streuobstwiese statt und wird von ausgebildeten Streuobstpädagogen durchgeführt. Hauptbestandteil des „Streuobst- Unterrichts“ sind Erkundungen von Streuobstwiesen in all ihren Facetten und zu allen Jahreszeiten für die Dauer eines ganzen Kalenderjahres.

Ebenfalls ein Dankeschön geht an den Förderverein der AFS, an Frau Staigl, unsere Schulsozialarbeiterin sowie den Schwäbischen Albverein – Ortsgruppe Dusslingen.

Verschiedene Kinder der zweiten Klassen haben über die abwechslungsreichen Vormittage Berichte geschrieben:

Teil 1: Baumpflanzaktion vom 22.11./24.11.22

Wir sind zu einer Streuobstwiese gelaufen. Dann wurden wir erst einmal von Herrn Schneider begrüßt. Er erklärte viel über den Apfelbaum. Zusammen haben wir ein großes und tiefes Loch gegraben. In das Loch haben wir den Apfelbaum gepflanzt. Der Baum bekam noch Wasser und dann sind wir klatschnass zurück gelaufen zur Schule. Alles war matschig. Aber es war trotzdem toll!

Teil 2: Die Apfelblüte am 2./3.05.23

An diesem Vormittag haben wir eine Apfelblüte auseinandergeschnitten und uns die Teile der Blüte genau angeschaut. Das war interessant. Und ich weiß jetzt den Unterschied zwischen einem Apfel- und einem Birnenbaum. Ein bisschen kalt war es auch, aber wir haben auch noch Rennspiele gespielt, dann war mir wieder warm.

Teil 3: Blumen auf der Streuobstwiese am 23./24.05.23
Wir waren heute wieder beim Kirchholzhäusle. Dort hat uns Herr Schneider verschiedene Wiesen gezeigt und wir sollten die schönste Wiese raussuchen.
Meine Gruppe hat die schönste Blumenwiese gefunden. Dann haben wir noch verschiedene Blumen gesucht und sie im Klassenzimmer aufgestellt. Jetzt weiß ich wie Wiesensalbei aussieht :-)

Teil 4: Tiere auf der Streuobstwiese am 13./14.06.23

Heute waren wir zum vierten Mal in diesem Schuljahr rund um das Kirchholzhäusle unterwegs. Das Thema an diesem Tag war: "Tiere auf der Streuobstwiese".
Wir haben interessante Tiere gesehen und geschaut wie sie heißen. Und ich habe gelernt: Spinnen haben 8 Beine und Insekten 6 Beine. Besonders toll fand ich die Baby-Grashüpfer.

Vielen lieben Dank

an Herrn Schneider - unseren Streuobstwiesen-Experten – für die tollen und lehrreichen Vormittage! Die Kinder freuen sich schon sehr auf die Fortführung und gleichzeitig den Abschluss des Projekts im Herbst! Dann steht nämlich die Apfelernte auf dem Plan.

Die Klassenlehrerinnen der Klassen 2

  • Juni 2023

Abschluss-Ausflug der zweiten Klassen zum Listhof am 22.6.23

Früh morgens ging es schon los - an der Bushaltestelle am Hindenburgplatz holte uns der Bus ab und wir fuhren nach Reutlingen zum Listhof.
Für viele Kinder war es die erste Fahrt im Reisebus und dementsprechend aufgeregt setzten sich alle in den Bus. Anschnallen war natürlich Pflicht und dank unseres netten Busfahrers waren wir schnell vor Ort.
Dort erkundeten wir erst einmal das Gelände, die Temperaturen waren schon relativ hoch, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch.
Anschließend hatten wir eine interessante zweistündige Führung durch das Gelände.
Im Anschluss daran konnte aufgrund der Wald-Brandgefahr leider nicht gegrillt werden, aber das Vesper schmeckte den Kindern prima.
Nachdem alle sich gestärkt hatten, bot der Wasserspielplatz eine willkommene Abkühlung.
Die Zeit beim Spielen verging wie im Flug und schon stand der Bus zur Rückfahrt bereit.
An den strahlende Gesichtern im zum Glück klimatisierten Bus konnte man erkennen, dass dieser Ausflug ein voller Erfolg war.
Wir wünschen allen Zweitklässlern tolle letzte Schulwochen in der zweiten Klasse und alles Gute für Klasse 3!

Frau Rostan, Frau Müller, Frau Zürn und Frau Leukart


Vielen lieben Dank auch noch einmal an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung!

  •  Oktober 2022

Lerngang zum Abfallerlebnispfad

Am 18. Oktober konnten wir uns endlich aufmachen zu unserer Entdeckungstour auf den Abfallerlebnispfad. Leider musste die Veranstaltung im letzten Schuljahr wegen Corona ausfallen. Umso mehr freuten wir uns, dass es nun endlich losgehen konnte! Begleitet von Frau Schumacher und Frau Müller machten wir uns pünktlich auf den Weg. Da unsere Mägen um 9 Uhr „Frühstückszeit“ vermeldeten, gab es kurz vor dem Ziel noch eine ausgiebige Rast. Gestärkt und gut gelaunt trafen wir an der Deponie ein und wurden dort von zwei sehr netten Mitarbeitern in Empfang genommen. Diese erklärten uns ausgiebig die Mülltrennung auf der Deponie und zeigten uns alles. Die großen Müllberge und Fahrzeuge waren sehr beeindruckend! Nach unserem Rundgang ging es weiter den Berg hoch zum Abfallerlebniserlebnispfad. Dort konnten wir in Gruppen eine Müllrallye durchführen und unser Müllwissen testen. Gekrönt wurde die Rallye vom Barfußpfad, welchen wir wirklich barfuß durchwandert haben, trotz des kühlen Wetters. Zum Schluss ging es noch ganz nach oben auf die Deponie und wir konnten die riesige Fläche bestaunen auf welcher der verarbeitete Müll abgelagert wird.

Anschließend ging es wieder zurück Richtung Schule. Da wir noch genügend Zeit übrighatten, machten wir noch einen kleinen Abstecher zum Spielplatz in der Filsenbergstraße. Diesen hatten wir ganz für uns alleine uns so konnten wir alle Spielgeräte ausgiebig testen.

Als es schließlich doch Zeit war die Rückkehr anzutreten, machten wir uns zufrieden und müde auf den Weg nach diesem erlebnisreichen Tag.

  • September/Oktober 2022

Projekt "Kinder stark machen" an der Anne-Frank-Schule

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres 2022/23 startete das Projekt "Kinder stark machen" in den Klassen 2a und 2c an der Anne-Frank Schule.
Dieses Präventionsprojekt gegen Gewalt und Missbrauch wurde von der Sophienpflege Tübingen entwickelt und durchgeführt.

Für wen ist "Kinder stark machen"?
"Kinder stark machen" ist ein Selbstbehauptungstraining in fünf aufeinander aufbauenden Modulen für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.

Was ist das Ziel von "Kinder stark machen"?
Die Kinder erlernen Handlungsstrategien, die sie vor einem möglichen Missbrauch schützen. Das Training vermittelt diese Handlungsstrategien angstfrei und auf spielerische Art, ohne dabei den kindlichen Forschungsdrang zu hemmen.

Wie und wo fand "Kinder stark machen" statt?
Das Training fand abwechselnd für die halbe Klasse als kompakte Projektphase von jeweils 60 Minuten pro Woche statt. 
Zur Durchführung kam eine qualifizierte pädagogische Fachkraft der Sophienpflege in die Schule
Begleitet wurde das Training von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Staigl, einer Lehrkraft oder unserer pädagogischen Assistentin Frau Fialho als vertraute Bezugsperson. Die Eltern wurden über einen Elternabend, durch Infobriefe und über die Hausaufgaben ihrer Kinder zu jeder Einheit in das Training eingebunden.

Zum Projekt:
Alle Kinder nahmen sehr motiviert und interessiert am Projekt teil. Der Stoffdino, der als Begleiter durch das Projekt führte, war sehr beliebt - er erzählte immer wieder Geschichten, die er erlebt hatte, welche die Kinder zum Erzählen und Diskutieren anregten. Die aktiven und spielerischen Phasen waren besonders beliebt bei den Kindern. Dort lernten sie das Ausdrücken von Gefühlen sowie das laute und deutliche "Nein-Sagen".

Ein sehr sinnvolles und gut organisiertes Projekt mit sehr engagierten Projektleiterinnen - wir haben viel gelernt!
Ein großes Dankeschön an die beiden Projektleiterinnen sowie an Frau Staigl
von den Kindern der Klassen 2a und 2c sowie den Klassenlehrerinnen!

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK